Blog

Newsletter erwünscht? Bitte sende mir eine Nachricht!


Administration

Atom

2020-10-01

Oktober-Brief 2020 - Neue Ebene

Der September ist gut rum - ein heftiger Siede- und Siebeprozess liegt hinter uns… Ich vergleiche es mit dem Kochen von Butter: Es treibt alle Beistoffe nach oben, so dass sie abgeschöpft werden können. Zurück bleibt das gute Butterreinfett - im Ayurveda auch Ghee genannt. Als Bratfett ist es stabil, weil es keine freien Radikale bildet; und wenn man Ghee dem fertigen Essen zugibt, helfen die Fettsäuren bei der Heilung einer entzündeten, geschädigten Darmwand - oft ein Zeichen dafür, dass einem die Dinge des Lebens allzu sehr zusetzen.

Damit bin ich beim Thema Haut/ Grenzen, der Entsprechung des 10. Persönlichkeitsaspekts in der Numerologie! Dieser Aspekt steht für die Themen Karma, Universum, Neugeburt… für Entwicklung auf ein höheres Level! Das ist es, was gerade geschieht: Jeder Einzelne ist aufgerufen, sich zu entscheiden, in seine Kraft zu gehen, und sich nicht als Opfer geschlagen zu geben. Einer nennt es Erwachsen-werden, ein anderer Erwachen… Selbstfindung, oder wie auch immer. 

Wie zeigt sich diese Herausforderung in Deinem Leben?

Ich möchte Dir heute Motivation schicken für Deinen Prozess…

Du hast die Gnade, ein wunderschönes, einzigartiges, diamantenes Puzzle-Teilchen zu sein, das unersetzlich ist… Ein Teil einer leuchtenden Sonne! Dein Auferstehen im wahren Licht ist pure Heilung für das Ganze.

Feiger Gedanken
Bängliches Schwanken,
Weibisches Zagen,
Ängstliches Klagen
Wendet kein Elend,
Macht dich nicht frei.

Allen Gewalten
Zum Trutz sich erhalten,
Nimmer sich beugen,
Kräftig sich zeigen,
Rufet die Arme
Der Götter herbei!

(Goethe)

Unsere Reise führte uns durch die Zeiten der Blutsbande nun zum Beginn einer neuen Zeit: Der Menschenfamilie, verbunden und sicher stehend in den Göttlichen Eigenschaften Besonnenheit, Kraft und Liebe. Mir ist bewusst, das ist noch ein großer Entwicklungsweg, doch auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt! Hier, was man TUN kann:

Ich habe ja oft geschrieben über die Liebe, die in ihrer wahren Form die Freiheit zur Basis hat… Daher ist mein erstes Instrument die neue Aufstellungsart, die Dich aus der Verwirrung in die Klarheit führen hilft, indem sie

- unseren Inneren Raum von Fremdanteilen befreit (wie Traumata, Verstrickung mit Personen oder störenden Glaubenssätzen…)
- uns abnabeln und gesunde Grenzen schaffen hilft
- uns mit unseren Selbstanteilen rückverbindet (Kindliches Selbst, Höheres Selbst, Körperselbst)
- und damit den Weg öffnet zu Selbstachtung, Eigenstand und Innerer Mitte…

Das zweite Instrument, das Besonnenheit und Ausrichtung schenkt, ist die Haltung “Atme - Lächle - Focussiere”; und so ist auch mein neues Seminar benannt, das ich nun regelmäßig anbieten werde:
Eine besondere Atemtechnik, um unseren Empfangskanal zu öffnen

- Lächeln, um die Körpersysteme von Stress/Kampf/Flucht… auf Freude (…”schöner Götterfunke”) einzustellen
- Klares Zielfinden und den Focus auf das Gewollte stellen, statt dem Unerwünschten Energie zuzuführen…

Festen Mut in schwerem Leiden,
Hilfe, wo die Unschuld weint,
Ewigkeit geschwornen Eiden,
Wahrheit gegen Freund und Feind,
Männerstolz vor Königsthronen –
Brüder, gält es Gut und Blut, –
Dem Verdienste seine Kronen,
Untergang der Lügenbrut!

 
(Aus der Ode an die Freude, Schiller)

Das dritte und wichtigste Instrument ist Dein eigenes Gebet und die Hinwendung zur Inneren Sonne, dem Christus in uns! Die Zeiten von Kirchen und Vorbetern usw. sind spürbar vorbei. Jetzt sollte jeder seinen Gottesfunken im Inneren ansteuern. Jeder einzelne darf mit seinem heiligen Geschenk, dem Freien Willen, entscheiden, ob er weiter seine Leere mit weltlichen Dingen zu füllen sucht, oder sich mit der Quelle rückverbinden und wahrer Erfüllung öffnen möchte.

Ein großes Ziel, von dem ich da spreche, ich weiß. Es entspringt jedoch nicht irgendwelchen Träumereien, sondern meiner Erfahrung. Ich glaube nicht an Wunder - ich weiß, dass es sie gibt! Wir haben eine riesige Chance, indem wir unsere Türen öffnen… Aber eben nicht mit Blabla, während wir weiter den Alten Stiefel leben, sondern: Durch stetes Bemühen um gute Ausrichtung und die rechte Haltung - in Freude, Vertrauen und Wachheit!

Ja, und oft zieht es uns wieder zur Seite… Das Motto lautet: GIB NIEMALS AUF! Ich kann mich noch klar erinnern an eine für mich gewaltige Schwitzhütten-Erfahrung: Wir durften ein Lebens-Ziel formulieren und aufschreiben; der Zettel sollte im Zuge der Zeremonie am Heiligen Feuer verbrannt werden… Als ich dran war, sprang mein Zettel ein wenig aus dem Feuer zurück, verbrannte schließlich aber doch. Der indianische Medizinmann sah mir ganz tief in die Augen (so, dass es einem in die Eingeweide zieht)… und er sagte: Gib niemals auf! Ich antwortete siegessicher: Niemals!… Aber er wiederholte es immer wieder - immer noch eindringlicher, und ich blieb bei meiner leichtsinnig-selbstbewussten Antwort. Viele Jahre später, in großer Verzweiflung, kam mir plötzlich diese Szene wieder vor Augen… und sie wurde mir zur Stütze. Vielleicht hätte ich in diesen Tagen aufgegeben, wenn nicht dieses Ereignis sonderbar stärkend in mir hochgestiegen wäre…

…Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiß an jedem neuen Tag!

 
(Aus Von guten Mächten, D. Bonhoeffer)

Ich freue mich, dass wir endlich alle zusammen in eine neue Zeit gehen können, auf eine neue Ebene, raus aus dem leidvollen Opferzyklus! Und ja, es ist erst im Ansatz zu spüren, aber da kommt ganz gewaltig Neues auf uns zu! 

Einen goldenen Oktober für Euch…

Mit Liebe, Karin 💛

© Copyright 2020 – Der Text ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Übernahme, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Das Weiterleiten des ungekürzten und unveränderten Textes ist unter Angabe der Quelle erlaubt. Karin Probst, Pliening, 1.10.2020

Admin - 05:30:19 | Kommentar hinzufügen