Blog

Newsletter erwünscht? Danke für Deine Nachricht!


Administration

Atom

2022-08-04

August-Brief 2022 - Gerechtigkeit

Wie passend, dass der August geschäftlich als das “Sommerloch” bezeichnet wird. Die Acht steht in der Numerologie für Ruhe, Passivität, Muse und Genuss. Liegend weist sie auf das Prinzip “sowohl als auch” hin und mahnt zu Umsicht, Maßhalten und Achtsamkeit. Im Geistbild beinhaltet der 8er-Platz die Themen Gerechtigkeit und Selbstwert…

Kennt Ihr aus der ägyptischen Mythologie die Aufgabe der Göttin Maat? Die Straußenfeder, die sie trägt, hat besonders für einen Toten große Bedeutung, der sich vor dem Gericht der Götter für sein Leben rechtfertigen muss. Bei diesem Totengericht wird das Herz des Verstorbenen gegen die Feder der Maat gewogen, welche Wahrheit und Ordnung symbolisiert. Nur ein Mensch, der vollständig das negative Schuldbekenntnis bestand, konnte in die erleuchteten Orte übertreten.

Schauen wir mal in die Bibel, was die dazu sagt; da wird das Thema weitergeführt. Zunächst das Alte Testament: Die Menschheitsgeschichte beginnt bei Adam und Eva… Sie lassen sich verführen, ignorieren die Fülle der geschenkten Früchte und entscheiden sich gegen die Anleitung Gottes: Sie essen, verführt von der Schlange, von der Frucht des Baumes der Erkenntnis von Gut und Böse. So entsteht das “Ich kann es selbst und weiß es besser”… und sogleich erkennen sie ihre Nacktheit, ihre Verletzlichkeit. Gott sieht ihre Wahl - und ohne zu schelten, schützt er die Beiden (inzwischen schamhaft bedeckt mit einem Feigenblatt) mit dem Fell eines Tieres. So ziehen sie ihres eigenen Weges, und Generation für Generation wird es verstrickter…

Gott erscheint Mose und diktiert ihm die Anleitung für den Rückweg nach Hause - die Gesetzestafeln mit den Geboten. Das Resümee: Niemand schafft das! Je mehr man sich müht um Gesetzlichkeit (”Ich muss/du musst alles richtig machen…”), desto mehr tappt man in die Falle der Selbstgerechtigkeit. Wer ist schon völlig frei von Schuld, auf dass er den ersten Stein werfen könnte?… Die Propheten des Alten Testaments künden den nächsten Schritt Gottes an und weisen deutlich auf das Kommen eines Retters, auf den Messias hin…

Hier beginnt das Neue Testament: Gott liebt seine Geschöpfe so sehr, dass er seinen eigenen Sohn in die Welt schickt, ihn opfert, so dass alle Zielverfehlungen (Sünde = Das Ziel verfehlen) Erlösung finden und der Weg nach Hause frei wird. Soweit ich all die Religionen und spirituellen Wege verstanden habe, ist das Christentum der einzige Weg, der - statt Sysiphus-Selbstversuch - pure Gnade aus bedingungsloser Liebe reicht: “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.” Jesus Christus lehrte…

- Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welchem Maß ihr messt, wird euch zugemessen werden. (Matthäus 7,1-2)

- Es soll euch zuerst um Gottes Reich und Gottes Gerechtigkeit gehen, dann wird euch das Übrige alles dazugegeben. (Matthäus 6,33)

- Denn im Reich Gottes geht es nicht um Fragen des Essens und Trinkens, sondern um das, was der Heilige Geist bewirkt: Gerechtigkeit, Frieden und Freude. (Römer 14,17)

Was kommt Dir zum Thema Gerechtigkeit? Vielleicht die Verbindung wie “gerechtfertigt sein”… “es wert sein/ wertvoll sein”? Ist man dann wertvoll, wenn man alles richtig macht? Wer oder was ist es wert?… Vielleicht magst Du das grad in Dir bewegen.

Und sollte Dir etwas einfallen, wo Du mit Dir oder einem anderen im Zwiespalt bist: Schenk nicht dem geistigen Herrn dieser Welt, der alten Schlange aus dem Paradies, dem Spalter, Lügner, Verführer, Manipulierer und Zerstörer Dein Ohr und Deine Energie, indem Du in die (Selbst-)Verurteilung gehst, sondern öffne Dein Herz dem König der Geistigen Welt. Er nimmt das Schwere und schenkt das Leichte - weil er Vergebung ist, Dich liebt und sagt: Du bist wertvoll.

Wenn Du bei einem Thema Beistand wünscht - hier der nächste Termin…

       Samstag, 17. September 2022

       TAGESSEMINAR AUFSTELLUNGSARBEIT

Am Ende zählen die Stunden, in denen wir liebten.

Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.
(Sprüche 4,23)

Ich freu mich auf Dich und wünsche Dir
eine schöne Hochsommerzeit!

Karin
💛

_______________

© Copyright 2022 – Der Text ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Übernahme, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Das Weiterleiten des ungekürzten und unveränderten Textes ist unter Angabe der Quelle erlaubt. Karin Probst-Trinker, Pliening, 4.8.2022

Admin - 17:27:35 | Kommentar hinzufügen