Blog

Sie möchten meinen Newsletter per Email erhalten? Kontakt

Administration

Atom

2020-08-31

September-Brief 2020 - Vision

Der 9. Monat in einem überaus heftigen Jahr… Für diesen September spüre ich einen kraftvollen Schub - quasi von hinten - der uns in die Aktion drängt. In welcher Hinsicht?… Welches Projekt, welcher Schmerz, welche Aufgabe, welches alte Verhaltensmuster fordert Deine Aufmerksamkeit? Was wartet auf Klärung, Wandlung, Bereinigung oder Abschluss? Was will umgesetzt, integriert oder ausgemistet werden?
 
Alles zu seiner Zeit: Einerseits gilt es, hinter den Herausforderungen den Spiegel, den Schatten oder eine Botschaft zu erkennen… etwas, woran man an sich arbeiten darf. Auf der anderen Seite sollte man dabei nicht ins Extrem fallen… und womöglich lautet Deine aktuelle Aufgabe auch einmal, Dich nicht länger kritisch zu hinterfragen, sondern Dich - innerlich - auf die Suche nach freundlichem Neuland, einem kraftvollen neuen Selbst, zu machen.

Bei Johannes (5, 2-18) ist die Geschichte von einem Mann zu lesen, der seit 38 Jahren krank niederliegt und so ein bisschen wie ein ‘Opfer’ spricht - bis Jesus sagt: “Steh auf, nimm dein Bett und geh!” (…und er stand auf und ging!)

Nun ist es wichtig, das Überholte, die hindernden Glaubensmuster, den alten, gespeicherten Schmerz, die alten Erfahrungen endlich hinter sich zu lassen…

🌞

Es erfordert viel Geschick, die Zukunft zu kennen
und nicht zuzulassen, dass Dein Wissen
Deine Handlungen oder Deine Absichten beeinträchtigt.

(Dr. Alberto Villoldo)

🌞

Die Qualität dieser Zeit lautet: VISION!

Im Maya-Kalender hat das Neue Jahr zum Ende Juli 2020 begonnen, wobei die ‘20′ in deren Kultur einen vollständigen Zyklus symbolisiert. Seit diesem Sommer, so die Maya-Sonnenpriesterin Nah Kin, herrsche nun zum allerersten Mal eine bestimmte Konstellation der Gestirne, die uns vollen Zugriff auf unser Höheres Selbst erlaube (…wozu meine neue Aufstellungsarbeit, die Systemischen Selbstintegration, genial passt!). Weiter beschreibt sie, dass mit dem Ende des alten Maya-Kalenders im Dezember 2012 eine neue Ebene erreichbar geworden sei: von den leidvollen Erfahrungsspiralen, mit Machtspielen und Trennung, in eine Dimension der Empathie, Reinheit und Freude…
 
Um dorthin zu gelangen ist es entscheidend, zu erwachen: bewusst zu sein, achtsam, konzentriert auf die eigenen Gedanken - Gefühle - Taten, gepaart mit klarem Focus auf das, was man will… statt dem ewig-erdrückenden Wälzen dessen, was man nicht will!

Beobachte Dich: Wie oft denkst Du an Dinge, die Du ablehnst, unangenehm, destruktiv oder hässlich findest? Ich erwische mich oft dabei!… Ziehen wir unsere Sinne weg vom Unerwünschten - mehr denn je! - und feilen wir an unserer Präsenz: Gehen wir in die Kraft der Vision!

Unter diesem Motto biete ich Dir ein Tagesseminar an, das Dich optimal darauf einstellt und Dir ein klares Gefühl gibt für’s Wie:

ATME 🌞 LÄCHLE 🌞 FOCUSSIERE

- Erlernen einer überaus heilsamen Atemtechnik
- Finden und Scharfstellen Deiner Vision/Mission
- Aufräumen von hinderlichen Speicherungen
- Verankern Deiner Vision im Körper…

…in stärkender Gemeinschaft und Verbundenheit!

Siehe: https://www.spirit-probst.de/seminare/vision/

Zum Abschluss ein wunderschönes Gebet, das mir selbst gerade so gut tut - für ein seelenvolles Wesen, das die Herzenstüre öffnen und den Weg weich machen kann… zu unserer Schatztruhe im Inneren. Möge es beitragen, den alten Schmerz in uns und im Kollektiv, der so hart, eng und kalt machen kann, zu wandeln in Perlen der Weisheit und Liebe!

Weil ich von Christus umarmt bin,
umarme ich in mir das Starke und das Schwache,
ich umarme in mir das Gesunde und das Kranke,
das Gelungene und das Mißlungene,
das Gelebte und das Ungelebte.
Ich umarme in mir das Vertrauen und die Angst,
die Ruhe und die Unruhe,
die Liebe und die Aggression,
den Glauben und den Zweifel.

Und ich schütze mit dieser Gebärde den inneren Raum der Stille
auf dem Grund meiner Seele, von dem Jesus Christus sagt:
“Das Reich Gottes ist in Euch”

Und dort, wo das Reich Gottes in mir ist, da bin ich frei,
da bin ich heil und ganz, ursprünglich und authentisch,
rein und klar - und… daheim!

Herr, kehre ein in dieses Haus und lass Deine Engel darin wohnen.
Sie mögen uns in Frieden behüten.
Und Dein Heiliger Segen sei alle Zeit über uns
und in uns und um uns.
Amen

Grüße von Herzen, Karin 💛

© Copyright 2020 – Der Text ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Übernahme, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Das Weiterleiten des ungekürzten und unveränderten Textes ist unter Angabe der Quelle erlaubt. Karin Probst, Pliening, 1.9.2020

Admin - 23:50:22 | Kommentar hinzufügen